Bad renovieren, sanieren, modernisieren: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

modernes Badezimmer

Der Plan steht – Sie möchten Ihr Badezimmer teilweise oder komplett erneuern und sich so einen modernen Erholungsort schaffen. Sie können jedoch nicht einschätzen, was bei einer Badezimmersanierung, -renovierung oder -modernisierung finanziell auf Sie zukommt? Wir haben eine Übersicht für Sie zusammengestellt, mit der Sie die ungefähren Kosten für Ihr neues Bad berechnen können.

Badrenovierung: So kalkulieren Sie die Kosten

Ihr Badezimmer weist Schwachstellen auf und Sie würden gerne einige Sanitäranlagen austauschen? Für die bevorstehende Badezimmerrenovierung können unterschiedlich hohe Kosten anfallen, die jedoch von verschiedenen Faktoren abhängen.

Das Material entscheidet

Je nach verfügbaren finanziellen Mitteln können Sie Ihre Sanitäranlagen entweder in der preiswerteren Kategorie aussuchen oder sich an luxuriöseren Materialien orientieren. Eine Badewanne aus Sanitäracryl erhalten Sie schon für rund 400€. Sollten Sie sich für ein Badeerlebnis in einer Granit-Badewanne entscheiden, so müssen Sie mit ungefähr 2000€ rechnen. Informieren Sie sich hierzu über die verschiedenen Materialien und wählen Sie Ihre neuen Sanitäranlagen gemäß Ihres Budgets aus.

Verschiedene Modelle – verschiedene Preise

Sanitäre Anlagen finden Sie in zahlreichen unterschiedlichen Modellen. Toilettenschüsseln können Sie beispielsweise bereits für 50€ erwerben. Beachten Sie jedoch hierbei, dass der Spülkasten nicht im Preis inbegriffen ist. Für weitere 30€ erhalten Sie einen Spülkasten, der aus Kunststoff besteht. Sollten Sie jedoch eine Toilette mit Unterputzmodell (d.h. der Spülkasten ist in die Wand eingebaut und somit nicht sichtbar) in Betracht ziehen, dann lägen Ihre Ausgaben bei ungefähr 250€.

Größe, Hersteller und luxuriöse Extras

Generell gilt auch bei allen sanitären Anlagen, dass sowohl deren Größe den zu zahlenden Betrag bestimmt als auch die Preise von Hersteller zu Hersteller stark variieren können. Eine Eckbadewanne wird teurer ausfallen als eine einfache Standard-Badewanne, die Sie bereits für rund 150€ erwerben können. Sie sollten zudem die Preise von verschiedenen Herstellern für alle Sanitäranlagen vergleichen, denn nur so finden Sie das beste Angebot für sich.

Sondergrößen: Komfortabler, aber oft teurer

Grundsätzlich sind Produkte in Standardgrößen immer günstiger zu haben als Sondergrößen oder gar Sonderanfertigungen.

Die meisten deutschen Badewannen haben immer noch das Standardmaß 170 x 75 cm. Da die Menschen immer größer werden, sind großzügigere Abmessungen natürlich komfortabler – versuchen Sie, ein Modell in 175 oder 180 cm Länge und 75 oder 80 cm Breite zu finden, diese Maße sind oft noch zu günstigen Preisen erhältlich.

Bei Duschwannen sind die Standardmaße 80 x 80, 90 x 90 und 100 x 100 cm. Wenn Ihr Duschplatz ein ungleichschenkliges Sondermaß wie z. B. 90 x 80 oder 100 x 80 cm vorsieht oder Sie eine kleine 75 x 75 cm Duschwanne brauchen, kann es schon teurer werden – schauen Sie sich mal in unserem Shop um, unser Angebot umfasst viele Sondermaße zu günstigen Preisen, bei Duschwannen und auch bei bündigen Duschkabinen finden Sie eine große Auswahl.

Je nachdem, welchen finanziellen Rahmen Sie sich gesteckt haben, können Sie auch Sanitäranlagen mit zusätzlichen Funktionen wählen, für die Sie jedoch tiefer in die Tasche greifen müssen. Einfache Eckduschen oder Rundduschen fangen bei rund 300€ an, doch auch hier gilt: je besser die Ausstattung, desto höher die Kosten. Duschen, die Musik abspielen, Sie mit einer Akkupunkturmassage oder einer Lichttherapie verwöhnen und eine eingebaute Dampffunktion besitzen, können bereits mehrere tausend Euro kosten.

Eckbadewanne mit Handtuch

In eine luxuriöse Eckbadewanne müssen Sie mehr Geld investieren als in eine Standard-Badewanne.

Weitere Kosten für die Badrenovierung

Sie möchten Ihre Sanitäranlagen selbst einbauen und montieren? Achten Sie dabei darauf, benötigtes Zubehör zu besorgen, falls dies nicht im Lieferumfang inbegriffen ist. Sie benötigen z. B. Fußgestelle für Bade- oder Duschwannen, Ablaufgarnituren, Wandbefestigungen für Waschtische, Eckventile zum Anschluss für Waschtische usw., Dekorplatten für Wandeinbau-Spülkästen usw. Die Kosten für dieses Zubehör summieren sich entsprechend.

Wenn Sie nicht unbedingt selbst Hand anlegen möchten, dann bietet es sich an, die benötigten Montagen von einem Profi ausführen zu lassen. Falls Sie sich für diese Alternative entscheiden, müssen Sie anfallende Lohnkosten miteinberechnen.

Badsanierung – so teuer kann es werden

Ihr Badezimmer braucht nicht nur eine neue Dusche, sondern eine Rundumerneuerung? Je nach Budget und Wünschen kann der Preis einer Badsanierung unterschiedlich ausfallen.

Neuer Platz für neue Sanitäranlagen

Die Kosten für ein neues Waschbecken oder eine neue Dusche sind von der Qualität, dem Modell, dem Material, der Größe und dem Hersteller abhängig. Möchten Sie jedoch im Zuge Ihrer Badezimmersanierung nicht nur neue Sanitäranlagen kaufen, sondern auch deren Standort im Badezimmer ändern, dann müssen Sie mit zusätzlichen Kosten rechnen. Falls an dem neuen Standort keine neuen Leitungen vorhanden sind, dann müssen Sie hierfür Materialkosten und den Stundenlohn für einen Installateur kalkulieren.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass ein Fachmann die Voraussetzungen bezüglich der Elektroinstallationen im Haus prüft, denn mangelhafte Installationen können gefährlich sein. Unter Umständen muss der Elektriker einen Fehlstromschutzschalter (FI) einbauen, da dieser in alten Gebäuden nicht immer vorhanden ist. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserem Artikel „Ist Duschen bei Gewitter wirklich gefährlich?“.

Helles Badezimmer mit Dusche und Badewanne

Neue Sanitäranlagen lassen das Bad in neuem Licht erstrahlen.

Fliesen als Wand- und Bodenbelag

Auch Fliesen gehen irgendwann kaputt oder verleihen dem Badezimmer mit ihrem Farbschema einen altmodischen Touch. Wenn dies zutrifft, sollten Sie eine Erneuerung Ihrer Badezimmerfliesen in Betracht ziehen, um Ihr Badezimmer in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Qualität, Material und Designoptionen

Je nach Wunsch, dem Budget und Ihren Designvorstellungen können Ihre Fliesen recht günstig ausfallen, oder aber auch viel von Ihrem Budget für die umfangreiche Badsanierung aufbrauchen. Sowohl Fliesen für den Boden, als auch für die Wand lassen sich bereits für 5€ pro Quadratmeter erstehen. Möchten Sie jedoch qualitativ hochwertige Fliesen kaufen, die sich insbesondere durch eine gute Rutsch- und einen hohen Grad an Abriebfestigkeit auszeichnen, dann kann ein Quadratmeter bereits 50€ kosten. Noch teurer werden Natursteine. Wenn Sie jedoch eine relativ kleine Bodenfläche zu fliesen haben, macht der Aufpreis beim hochwertigen Material keinen zu großen Unterschied aus. Der optische Effekt ist jedoch enorm.

Falls Sie Ihren Badezimmerwänden einen individuellen und außergewöhnlichen Touch verleihen möchten, dann können Sie auch zu Glas-Mosaiksteinen greifen, die jedoch teurer ausfallen als normale Standard-Fliesen. Sie brauchen noch weitere Inspiration für Ihre zukünftigen Badezimmerfliesen? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Artikel zu den Fliesentrends 2016 und 2017.

Zusätzliche Kosten

Bei der Ausstattung mit neuen Fliesen müssen Sie jedoch nicht nur die Kosten für den neuen Boden- und Wandbelag in Ihre Berechnung aufnehmen, sondern auch zusätzliche Kosten beachten. Zu dem Kauf der neuen Fliesen kommen mindestens noch die Kosten für Mörtel, Silikon (rund 10€ pro Kartusche) und Fliesenkleber (ein 25kg-Sack kostet ungefähr 12€) dazu. Je nach Bedarf entstehen weitere Kosten für Haftgrundierung, Flüssigfolie (z. B. Lastogum) im Duschbereich, Dichtbänder usw.

Fliesenleger beauftragen

Wer sich mit dem Verlegen von Fliesen nicht auskennt und lieber keine Fehler im neuen Badezimmer begehen möchte, der kann einen Fliesenleger beauftragen. Die anfallenden Lohnkosten hängen stark davon ab, ob Sie in der Stadt oder auf dem Land wohnen. Zusätzlich dazu haben unterschiedliche Gewerke auch unterschiedliche Preise. Grob geschätzt können Sie mit rund 50€ pro Stunde Arbeit rechnen.

Helles Badezimmer mit Dusche und Badewanne

Ein Fliesenleger garantiert ein schön gefliestes Badezimmer.

Mehr Wärme im Badezimmer

Bei einer Badsanierung empfiehlt es sich auch über eine Fußbodenheizung oder einen Badheizkörper als zusätzliche Wärmequelle nachzudenken. Hierbei können Sie sich zwischen einer elektrischen oder einer Warmwasser-Fußbodenheizung entscheiden. Hierfür fallen pro Quadratmeter rund 30-70€ an. Beachten Sie jedoch, dass auch bei der Verlegung der Heizung Budget nicht nur für die Materialkosten, sondern auch für die Dämmung, eventuell neue Fliesen und Lohnkosten für Handwerker vorhanden sein sollte. Lesen Sie mehr zu dem Thema in unserem Artikel „Die Fußbodenheizung: Vor- und Nachteile im Überblick“.

Des Weiteren können Sie einen Badheizkörper einbauen, der gleichzeitig als Handtuchhalter dient. Die Preise fangen hier bei rund 70€ an, Thermostate gibt es bereits für 15 €. Auch hier muss an zusätzlich anfallende Kosten gedacht werden, falls neue Rohre verlegt werden müssen und überdies weitere Materialkosten für Zubehör anfallen.

Sie wissen nicht, wie Sie Ihre Badezimmersanierung von Anfang an am besten planen? Dann erfahren Sie mehr dazu in unseren Artikeln „Badgestaltung: So planen Sie Ihr neues Wohlfühlbad und „In 5 Schritten zu Ihrem neuen Traumbad: So läuft eine Badsanierung ab“.

Badezimmer mit Handtuchhalter

Ein Handtuchhalter strahlt nicht nur Wärme ab, er trocknet Ihre Handtücher in Windeseile.

Badmodernisierung: Die Kosten im Überblick

Sie möchten Ihr Badezimmer nicht nur zweckmäßig modernisieren? Im Folgenden haben wir eine Übersicht zusammengestellt, welche Kosten in etwa auf Sie zukommen können. Falls Sie erfahren möchten, was Sie alles bei Ihrer Badmodernisierung beachten sollten, dann lesen Sie unseren Artikel „Bad modernisieren: Mit diesen Tipps erstrahlt Ihr Bad in neuem Glanz“.

Barrierefreies Bad

Sollten Sie überlegen Ihr Badezimmer barrierefrei zu gestalten, dann können Sie je nach Umbaumaßnahmen zwischen ein paar hundert Euro und mehreren tausend Euro bezahlen. Wenn nicht nur Stützgriffe montiert werden müssen, sondern größere Arbeiten anfallen, dann kann dies teuer werden. Je nach Lohnkosten für Arbeiter, Qualität der eingebauten bodengleichen Dusche und der Größe des Badezimmers, kann der Preis für die barrierefreie Komplettsanierung unterschiedlich ausfallen. Für zusätzliche Tipps zu Umbau und Fördermöglichkeiten lesen Sie unseren Artikel „Barrierefreies Bad planen“.

Umweltfreundlich und energiesparend

Sie möchten Ihr Badezimmer nicht nur mit Pflanzen dekorieren, sondern auch generell „grüner“ gestalten und somit die Umwelt schonen? Hierfür bieten sich Fliesen mit Lotus-Effekt an, die Sie für rund 15€ pro Quadratmeter bekommen und die Wasser und Schmutz einfach abperlen lassen.

Des Weiteren können Sie die Nutzung von Regenwasser in Betracht ziehen. Rechnen Sie hierbei mit einer Investition von mehreren tausend Euro, die für einen Erdspeicher und dessen Installation berechnet werden.

Zudem können Sie auf die Kraft der Sonne zurückgreifen und Ihre Energie aus Sonnenkollektoren speisen. Diese gibt es für rund 250€ pro Quadratmeter. Vergessen Sie jedoch nicht, dass hierfür auch Kosten für die Montage, einen Pufferspeicher und Zubehör wie die Verrohrung miteinberechnet werden müssen.

Solarzellen auf einem Hausdach

Solarzellen versorgen Sie mit zusätzlicher Energie.

Ihr neues Bad: Kosten können stark variieren

Bei den oben aufgeführten Preisen handelt es sich nur um ungefähre Preise und Kalkulationen. Die exakten Kosten, die Sie am Ende begleichen müssen, können stark variieren. Gehen Sie sicher, dass Sie viele Hersteller miteinander vergleichen, denn nur so sind Sie in der Lage den besten Preis zu finden.

Die Gesamtkosten eines Badumbaus: Ein Überblick

Wieviel die Umgestaltung Ihres Badezimmers kosten wird, ist pauschal schwer zu sagen. Auch die Größe Ihres Badezimmers spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Frage nach dem Preis geht.

Die folgenden Zahlen können Ihnen immerhin als ungefährer Richtwert gelten:

  • Rund 9.000-10.000 Euro werden für eine einfache Badrenovierung mit eher kostengünstigen Materialien und Sanitärobjekten veranschlagt, bei der Sie Fliesen, Toilette, Waschbecken, Dusche und Badewanne austauschen lassen.
  • Zwischen rund 15.000 und 25.000 Euro kann eine Badrenovierung kosten, wenn Sie auf hochwertige Ausstattung und Designs Wert legen.
  • Ab 25.000 Euro aufwärts ist alles drin, wenn Sie sich ein Bad mit Spa-Ambiente wünschen samt Soundanlage, ausgeklügeltem Lichtkonzept und mehr.

Wir empfehlen Ihnen, in der Planungsphase Fachleute zu Rate zu ziehen. Diese können nach einer Besichtigung Ihres Badezimmers und einem Vorgespräch mitteilen, mit welchen Ausgaben Sie zu rechnen haben.

So können Sie Kosten sparen

Und wenn die anfallenden Umbaumaßnahmen und Erneuerungen Ihr Budget sprengen würden? Dann überlegen Sie, an welchen Stellen Sie Kosten einsparen können – etwa, indem Sie auf günstigere Materialien zugreifen, selbst Hand anlegen oder nur Teile Ihres Bades wie das WC oder die Dusche erneuern lassen.

Der Innenarchitekt Alexander Leopold verrät Ihnen in einem weiteren Artikel fünf Tricks, wie Sie Ihr Bad auch ohne kostspielige Umbaumaßnahmen verschönern können.

Neue Dusche gesucht? Die Duschenprofis beraten Sie gerne

Sie sind im Rahmen Ihrer Badezimmerumgestaltung auf der Suche nach einer neuen Dusche? Lassen Sie sich in unserem Shop inspirieren und suchen Sie eine Dusche aus, die genau Ihren Wünschen entspricht.  Unser kompetentes Team berät Sie gerne, damit Sie die passende Lösung für Ihr Bad finden. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Neugestaltung Ihres Badezimmers.

Bilder: Titelbild: ©istock / phototropic, Bild 2: ©istock / Milkos, Bild 3: ©istock / MyrKu, Bild 4: istock / russwitherington1, Bild 5: ©istock / phototropic, Bild 6: ©istock / hansenn

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar on Bad renovieren, sanieren, modernisieren: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

  1. Franz Gasner // 10. März 2018 um 17:30 // Antworten

    Ja Bäder zu sanieren ist etwas komplexes. Man muss genau darauf achten, dass man nicht auf irgendwelche Pfuscher hereinfällt, die einen dann mit dem ganzen Schaden, den sie verursacht haben sitzen lassen.

    Ich ab mein Badezimmer mit einer Baufirma saniert, das waren echte Meister vom Fach.

    Man muss sich bei so etwas immer Fachleute zu Hilfe holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*