Badezimmer mit Naturmaterialien einrichten – dekorieren Sie Ihr Bad natürlich!

Natur-Deko für das Badezimmer

Wie viele Badezimmer Sie in Ihrem Leben schon gesehen haben, können Sie vermutlich nicht mehr sagen. Aber an einige – besonders schöne – können Sie sich bestimmt erinnern. Wie Sie Ihr Bad natürlich dekorieren und in Anlehnung an die vier Elemente (Erde, Feuer, Wasser und Luft) zu einem Ort machen, an dem Sie sich gerne aufhalten und an den sich auch Ihre Freunde und Gäste gerne erinnern, verraten wir Ihnen hier!

Erde – Natur fürs Badezimmer

Das Badezimmer ist der Raum in der Wohnung, in dem wir bei einem ausgiebigen Bad zur Ruhe kommen oder uns unter die Dusche stellen, kurz gesagt: in dem wir unseren Körper pflegen. Der ideale Ort also, um sich auf sich selbst zu besinnen und sich – im besten Fall – pudelwohl zu wohlfühlen. Der stressige Alltag bleibt bei der Morgenroutine vor der Tür und Sie haben ein wenig Zeit für sich. Damit Ihr Bad auch optisch Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt, können Sie es mit natürlicher Dekoration zu einem richtigen Natur-Badezimmer werden lassen.

Bad mit Pflanzen einrichten

Mit ein paar kleinen Vasen und Blumentöpfen bringen Sie ein Stück Natur in Ihr Bad!

Kräutertöpfe und Hängeampeln – Pflanzen als natürliche Bad-Deko

Um Ihr Badezimmer etwas grüner und natürlicher einzurichten, stellen Sie beispielsweise kleine Kräutertöpfe an den Rand Ihrer Badewanne oder – wenn Sie Zeit dafür haben – dekorieren Sie Ihre Ablageflächen mit kleinen Vasen mit selbstgepflückten Wiesenblumen oder kleinen Rosen, Gerbera oder Tulpen. So kommt neben Farbe auch ein wenig Naturfeeling in Ihr Bad!

Möchten Sie hingegen eine natürliche Dekoration mit weniger Aufwand für Ihr Badezimmer nutzen, können Sie auf Hängeampeln oder Blumen im Topf zurückgreifen – für ein richtig grünes Natur-Badezimmer mit Pflanzen finden Sie Tipps in unserem Artikel für echtes Dschungelflair im Bad. Eine besonders schöne Entdeckung können Sie auf dem Blog von Nähmarie machen: dort finden Sie eine Anleitung für selbstgemachte Hängeampeln, die sich auch perfekt fürs natürliche Badezimmer eignen!

Natur-Deko im Badezimmer: Leder, Holz und Steinen

Neben Pflanzen finden Sie in der Natur zahlreiche weitere tolle Materialien, mit denen Sie Ihr Bad natürlich dekorieren können. Basteln Sie sich beispielweise einen Handtuchhalter aus Ästen! Die Anleitung von Lilli Green ist zwar für eine Garderobe gedacht, die schönen selbstgemachten Haken lassen sich aber auch prima als natürlicher Handtuchhalter verwenden. Für ein natürliches Gefühl unter den Füssen sorgt hingegen ein passender Badvorleger aus Naturmaterialien, den Sie mit unserer Hilfe ganz leicht selbst herstellen können: Suchen Sie sich aus unserem Artikel Badvorleger selber machen einfach einen passenden aus!

Treibholz-Deko fürs Bad

Treibholz im Bad – Sie können die natürliche Badezimmer-Deko ganz einfach selber machen!

Sie mögen es natürlich und haben zudem ein Faible für Vintage-Accessoires? Dann können Sie Naturmaterialien und Ihre Vintage-Badezimmer-Deko ganz leicht kombinieren: mit einem selbst gebastelten Regal aus alten Ledergürteln und einer Holzplatte! Genauere Infos zu einem Regal aus Leder und Holz finden Sie im SoLebIch-Magazin. Sollten Sie kein Massivholz verwenden wollen, können Sie für Ihr Badezimmer mit Naturfeeling auf günstigere Bretter in Holzoptik zurückgreifen.

Feuer – das richtige Licht für Ihr Natur-Badezimmer

Richtige Badezimmerbeleuchtung

Natürliches Licht: Ihr Bad wird durch die richtige Beleuchtung zu einem stimmungsvollen Ort.

Das Badezimmer ist vermutlich der erste Ort, den Sie nach dem Aufstehen betreten und somit ein bisschen „mitverantwortlich“ für einen gelungenen Start in den Tag! Mit einer natürlichen Beleuchtung im Badezimmer können Sie Ihre Stimmung bereits am Morgen positiv beeinflussen und mit einem Lächeln auf den Lippen Ihr Bad verlassen.

Am besten eignet sich für einen langsamen und angenehmen Start in den Tag warmes Grundlicht, das immer gleichbleibt und eine Art Routine schafft. Mehrere verschiedene Lichtquellen, zum Beispiel ein helleres Licht am Spiegel oder eine Lampe mit verschiedenen Farbstufen am Badewannenrand, ermöglichen es Ihnen das Licht genauso einzustellen, wie Sie es gerade mögen.

Aber bei allen Lichtquellen beziehungsweise Lampen im Bad gilt: Sie sollten unbedingt der Schutzart IPX4 entsprechen. Da das Bad ein so genannter „Feuchtraum“ ist und die so ausgezeichneten Lampen spritzwasserfest sind, sind sie damit auf der sicheren Seite. Vor allem in Badewannennähe und am Waschbeckenrand sollten Sie auf spritzwasserfeste Leuchtmittel zurückgreifen!

Mit stimmungsvollem Licht das Bad natürlich dekorieren

Selbstgebasteltes sieht auch im Badezimmer gut aus! Und wenn Sie ein großer Fan natürlicher Deko-Materialien sind, dann können Sie Ihr Bad mit ein paar kleinen Kniffen immer passend zur Jahreszeit einrichten. Wir haben für Sie vier Ideen für eine natürliche Badezimmer-Deko mit Licht entdeckt:

Lampions, Eier-Kerzen und Natur-Windlichter

Passend zur Jahreszeit glänzt Ihr Badezimmer mit unseren tollen Ideen für natürliche Bad-Accessoires.

Frühling:

Kerzen aus Eierschalen basteln mit Gülcin von Dawanda

Unser Licht-Tipp: Statt Wachs können Sie auch ein LED-Teelicht (Schutzfaktor IP44) im Ei verstecken. Da Eierschalen Lichtdurchlässig sind, einfach die Schale über das Licht „stülpen“ — fertig.

Sommer:

Grundsätzlich eignet sich jede Dekoration, die Sie für Ihren Garten verwenden würden, auch dafür, um Ihr Bad sommerlich zu dekorieren. Pompons, Lichterketten und Lampions tragen zu einer fröhlichen Stimmung im Bad bei.

Ein paar schöne Deko-Ideen für den Sommer, die auch für das Bad geeignet sind, haben wir für Sie bei Esther von gofemin entdeckt.

Herbst:

Bunte Blätter bieten sich gut für eine vorübergehende Bad-Deko mit Licht an. Vorübergehend nicht nur wegen der Jahreszeit, sondern auch, da echte Blätter nun mal ein Verfallsdatum haben – illuminiert aber wahnsinnig schön aussehen:

Bei Dagmar von loveandlillies haben wir eine tolle Anleitung für herbstliche Windlichter für Sie entdeckt.

Winter:

Weihnachtssterne aus Butterbrottüten von Kopfkonzert

Unser Licht-Tipp: Einfach beim Basteln des klassischen Sterns an den zusammengeklebten Böden der Butterbrottüten vor dem Aufklappen ein kleines Loch in der Mitte hineinschneiden und nach dem Aufhängen ein umgekehrtes LED-Teelicht (Schutzfaktor IP44), „Flamme“ also kopfüber, hineinlegen!

Luft – wohlfühlen mit leichten und bunten Accessoires

buntes Windrad fürs Bad nutzen

Bunt oder einfarbig? Luftig leicht wird es mit Windrädern als Deko in Ihrem Bad!

Mit Leichtigkeit in den Tag starten – das, was wir zum Leben brauchen, kann sich auch prima im Bad widerspiegeln: Luft. Fröhliche und leichte Deko-Elemente wie kleine Windräder, Segelschiffchen oder Badewannenkissen können eine gefühlte Leichtigkeit unterstützen und im besten Fall gute Laune verbreiten.

Bunte oder einfarbige Windmühlen am Stock – gesehen bei myhomeismyhorst.de – lassen sich perfekt in Blumentöpfen oder Vasen im Bad arrangieren. Sie können für diese Deko-Idee (wie bei Bloggerin Julia) natürlich gerne mehrere Windräder in unterschiedlichen Größen verwenden.

Ergänzend dazu bieten sich kleine Segelschiffchen an, die auch als Badewannen-Spielzeug für Ihre Kinder dienen können. Möchten Sie eine luftige Deko mit Ihrer Bepflanzung im Bad kombinieren, finden Sie in unserem Magazin Tipps, wie Sie Ihr Badezimmer mit Luftpflanzen einrichten können.

Wasser – Entspannung dank Naturmaterialien im Bad

Maritime Bad-Deko vom Strand

Natürliche Accessoires für Ihr Bad lassen sich im Urlaub am Strand besonders gut sammeln.

Badezimmer und Wasser gehören einfach zusammen. Damit Sie sich im Bad wie in einem entspannten Urlaub am Meer fühlen, eignen sich Naturmaterialien wie Muscheln, Gefäße mit Sand, blaue Perlen sowie unechte Seesterne und Quietscheentchen hervorragend als natürliche Deko.

Im Urlaub ein paar Muscheln für das Bad sammeln, gerahmte Bilder mit Anker oder einen Duschvorhang mit großen Fischen aufhängen oder Windlichter aus Glas mit Seilstückchen verzieren: Meistens finden Sie passende Deko rund ums Wasser während Ihres Urlaubs kostenlos in der Natur oder unter der Bezeichnung maritime Dekoration – so auch im archzine-Beitrag von Sarah Becher, die Ihnen 79 Deko-Tipps für Meerflair verrät.

Vielleicht ist da ja die eine oder andere Idee dabei, wie Sie ein bisschen mehr Natur in Ihr Badezimmer bringen können. Unser Tipp: Naturschwämme! Sie sehen nicht nur schön aus, sondern können auch zum Waschen und Peelen der Haut verwendet werden.

Natur im Badezimmer – Achten Sie auf die Farben!

Farben für das Bad wählen

Wählen Sie eine Farbe für Ihr Bad, die zu Ihnen und Ihrer Stimmung passt!

Was für Ihre Wohnung gilt, gilt natürlich auch fürs Bad: Bevorzugen Sie Gemütlichkeit im Badezimmer, sind warme Farben wie Rot, Orange und Gelb eine gute Wahl. Hier können Sie auch gerne auf Naturtöne zurückgreifen. Mögen Sie es eher etwas kühler in Ihrem Bad, sollten Sie überwiegend auf kalte Farben wie Blau, Lila und Grün setzen. Kombiniert mit warmen Farben und Naturmaterialien wie Holz und Stein, wirken auch kühle Farben wärmer.

Pastellfarben wie Rosé, Minze oder ein helles Blau können zudem dezent für den perfekten Anstrich sorgen, wenn Sie es nicht so „knallbunt“ mögen.

Kleiner Tipp: Wenn Sie Ihr Badezimmer neu gestalten möchten, finden Sie in unserem Magazin viele tolle Ideen und Inspirationen für Ihr Bad!

Bildnachweise: Titelbild: Bild 1: © gettyimages.de / Chokmango; Bild 2: © gettyimages.de / IrinaBort; Bild 3: © gettyimages.de / OlgaMiltsova; Bild 4: © gettyimages.de / marilyna; Bilder in Reihenfolge: Bild 5: © gettyimages.de / hooyahphoto; Bild 6: © gettyimages.de / mythja; Bild 7: © gettyimages.de / Kwanchai_Khammuean; Bild 8: © gettyimages.de / marilyna; Bild 9: © gettyimages.de / laughingmango; Bild 10: © gettyimages.de / pramecomix; Bild 11: © gettyimages.de / asab974; Bild 12: © gettyimages.de / terra24; Bild 13: © gettyimages.de / ASIFE; Bild 14: © gettyimages.de / Almaje; Bild 15: © gettyimages.de / mythja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*