Nie wieder Platzmangel und Unordnung: So schaffen Sie mehr Ablagefläche im Bad!

Frau räumt Regal im Badezimmer ein

Putzmittel, Duschgel, Make-up, Handtücher und Co. rauben Ihnen den letzten Nerv, denn Sie wissen einfach nicht wohin damit in Ihrem kleinen Bad? Um Ihnen beim Kampf um Platz und Ordnung in Ihrem Badezimmer zu helfen, haben wir Bloggerin Sina interviewt und tolle Tipps für mehr Ablagefläche erfahren.

Unsere Inspirationen für Raum und Ordnung in kleinen Bädern haben Ihnen noch nicht gereicht, um ausreichend Platz in Ihrem Badezimmer zu schaffen? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wir haben tolle Ideen für noch mehr Ablagefläche in Ihrem Badezimmer von Living-Expertin Sina bekommen.

Bloggerin Sina hat die besten Ablageflächen-Tipps!

Bloggerin Sina

In der Disziplin „Ablagefläche im Bad schaffen“ ist Sina absolute Meisterin – das muss sie auch sein, denn „mein Bad ist wirklich klein – gerade mal 10 Quadratmeter misst es. Natürlich würde ich mich, wie wohl jede Frau, über etwas mehr Platz freuen. Aber mit etwas guter Organisation, bekommt man alle Badutensilien wunderbar unter“, so die Bloggerin.

Natürlich ist Sina nicht nur Profi im Stauraum schaffen – sie ist unter anderem Buchautorin, Journalistin, Lifestyle-Stylistin und teilt mit uns auf ihrem Blog Sina‘s Welt gesunde Rezepte, kreative Wohnideen, und weitere Tipps zu den Themen Gesundheit und Living.

Seit über 10 Jahren schreibt Sina außerdem für diverse Zeitschriften und produziert deren Fotostrecken und kreative Wohnideen. Im Interview hat sie uns ihre besten Ideen verraten, wie sie auf kreative Weise Ablagefläche in ihrem Badezimmer schafft.

Raumhöhe nutzen!

Zunächst ist es wichtig, in einem kleinen Bad auch auf vertikaler und nicht nur horizontaler Ebene Stauraum zu schaffen: „Ich nutze die Raumhöhe für Hängeschränke bis unter die Decke – so habe ich viel Extrastauraum. Der Platz unter dem Waschbecken bietet Unterschlupf für einen kleinen Schrank. Offene Wandborde wirken insgesamt natürlich luftiger – stauben aber auch schneller ein“, so Sina.

Nutzen Sie also hohe schmale Regale anstelle von breiten niedrigen, wie beispielweise dieses:


DIY-Ideen unserer Bloggerin: Obstkisten und Blumentöpfe

Um Ablagefläche zu schaffen, können Sie ruhig auf kreative Mittel zurückgreifen und ungenutzte Alltagsgegenstände in Badezimmerregale oder Ablagekästchen mit selbstgemachter, persönlicher Note verwandeln. So rät Sina zum Beispiel: „Obstkisten lassen sich prima an Wände montieren und dienen dann als stylische Wandborde.“

Ein selbstgemachtes Regal aus einer Obstkiste kann beispielsweise so aussehen:

Natürlich muss es nicht die selbstgebastelte Variante sein – auch ein gekauftes Badezimmerregal erfüllt seinen Zweck, solange es eine gewisse Tiefe hat. Ideal ist dafür ein Spiegelschrank, denn dadurch dass Sie keinen extra Spiegel mehr benötigen, haben Sie mehr Platz an der Wand für weitere Regalbretter und können beispielsweise diese hübsche Idee umsetzen:

Auch im Garten werden Sie auf der Suche nach DIY-Ablagen für das Badezimmer mit ein bisschen Kreativität fündig: „Schöne Pflanzentöpfe zum Aufhängen, also Hängeampeln, können entweder frei hängend an die Decke oder an die Wand montiert werden und bieten so ungewöhnlichen Stauraum, der auch sonst ungenutzte Ecken ausnutzt“, erklärt uns die Wohnexpertin.

Eine weitere einfach umsetzbare DIY-Idee ist übrigens eine selbstgebaute Leiter als Handtuchablage. Diese lässt sich einfach an die Wand lehnen und bei Bedarf umstellen:

Schon ein paar einfachen Holzleisten lassen sich in eine Ablage für Fön und Co. verwandeln. Hängen Sie dazu einfache Haken aus dem Baumarkt an die Leisten. An diesen können Sie wiederum Taschen und hängende Töpfchen befestigen, in denen Sie Ihre Utensilien verstauen.

Stauraum und stylisch – passt das zusammen?

In vielen Badezimmern gibt es zwar jede Menge Stauraum, aber die Optik des Badezimmers leidet darunter. Das muss nicht sein:
„Die Stauraumideen sollten optisch aufeinander abgestimmt sein – sonst wirkt das Bad schnell überladen und hektisch. Ich bevorzuge es, Regale schlicht zu halten, damit der Raum nicht überladen wirkt. Einen individuellen Look zaubert man dann schnell mit Accessoires oder auch Wandtattoos und Textilien“, erklärt uns die Expertin.
Wie schön sich ein Regal mit vielen Haken zusammen mit Deko kombinieren lässt, sehen Sie hier. Denn natürlich ist nicht nur Ablagefläche wichtig für ein organisiertes Bad, auch Haken sind ein absolutes Muss, um Handtücher, Bademäntel und Co. aufzuhängen.

Ablagefläche in der Dusche

Je mehr Duschgel- und Shampoo-Flaschen Sie haben, desto mehr Ablagefläche benötigen Sie natürlich auch in der Dusche: „Für die Dusche eignen sich besonders Utensilien-Halter, die in die Ecke gehängt werden können. Diese gibt es im Baumarkt auch schon fertig zu kaufen“, so Sina.

Ihre Ablagefläche sollten Sie an Ihre Dusche anpassen: Zum Beispiel müssen Sie bei einer barrierefreien Dusche oder einem barrierefreien Bad darauf achten, dass die Utensilien-Halter auf der richtigen Höhe sind und nicht stören. Platzsparende Duschen nach Maß auch für sehr kleine Bäder finden Sie übrigens in unserem Shop!

Badezimmer mit Dachschräge als Ablageflächen-Feind? Von wegen!

Ihr Badezimmer liegt direkt unter einem Schrägdach und Sie sind deshalb in Sachen Ablagemöglichkeiten ziemlich eingeschränkt? Auch hierfür gibt es gute Lösungen. Lassen Sie zum Beispiel schon beim Bau des Badezimmers massive Regalbretter in die Dachschräge integrieren:

Wir bedanken uns bei Sina für die kreativen und praktischen Tipps! Sie brauchen noch mehr Inspiration für gutaussehende und praktische Ablagefläche im Badezimmer? Dann schauen Sie sich gerne auf unserem Pinterest-Board um!

Bilder: Bild 1: © iStock/Tinatin, Bild 2: © www.sinaswelt.de

 

Das gefällt mir! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


TrustedShops Garantie

Duschenprofis.de ist durchschnittlich mit 4.81 von 5 Sternen bewertet, basierend auf 199 Bewertung(en) auf Trusted Shops.