Entspannung für Körper & Geist: Elifs Wohlfühlbad

Bad mit weißen Metrofliesen

Vorhang auf: Bloggerin Elif lässt uns einen Blick in ihr schönes, helles Badezimmer werfen. Hier wird Entspannung groß geschrieben und mit besonderen Deko-Elementen Akzente gesetzt. Aber sehen Sie selbst!

Elif vom Lifestyle-Blog Dear Karma liebt die schönen Dinge im Leben, seien es gutes Essen, Mode oder Reisen. Auch ihr Badezimmer spiegelt das wider.

Hell & Trendig

„Hell, modern und erholsam“ – diese drei Wörter fassen Elifs Bad ihrer Meinung nach am besten zusammen. Hier putzt sich die Bloggerin nicht nur die Zähne, sondern findet auch Erholung und Entspannung nach langen Arbeitstagen.

Badezimmer mit heller Ausstattung

Dank eines großen Fensters und der weißen Fliesen ist Elifs Badezimmer ein sehr heller und freundlicher Raum.

Besonders praktisch findet sie ihre Kombiwanne, also eine Kombination aus Badewanne und Dusche: „Nach dem Sport oder auch unter der Woche möchte ich schnell duschen, aber am Wochenende oder in der kalten Jahreszeit bade ich auch sehr gerne.“

Badewannenaufsatz aus Glas an einer Kombiwanne

Mal Dusche, mal Wanne: der Badewannenaufsatz aus Glas macht’s möglich.

Ein weiteres Plus in ihrem Bad sind für Elif die trendigen Retro-Wandfliesen: „Unsere Fliesen mag ich sehr, da sie nicht über Farbe, sondern über ihre Form einen tollen Akzent setzen.

Die schmalen, rechteckigen Keramikfliesen erinnern an die typischen Wandkacheln in Pariser U-Bahnhöfen – daher ihr Name „Metrofliesen“. Mittlerweile gelten sie als Designikonen und haben in Bädern und Küchen Einzug gehalten. Das Schöne: Die Metrofliesen reflektieren dank ihrer besonderen Beschaffenheit viel Licht und lassen Elifs Badezimmer umso heller wirken.

Badezimmer mit weißen Metrofliesen

Die plastischen Metrofliesen verleihen dem Bad „Industrial Chic“.

Die Seele baumeln lassen: Entspannte Bad-Atmosphäre

„Besonders wichtig ist mir, dass ich im Bad auch entspannen kann, daher verzichte ich auf eine grelle Beleuchtung und setze auf ein warmes Licht. Ich dekoriere mein Bad zum Beispiel gerne mit Kerzen“, erzählt Elif.

Um sich im Badezimmer in eine entspannte Stimmung zu versetzen, gehört für sie unbedingt ein wenig individuelle Deko dazu. „Ich dekoriere das Bad gerne mit persönlichen Elementen wie mit einem Urlaubsbild“, sagt Elif und empfiehlt: „Um das Bild vor Feuchtigkeit zu schützen am besten auf Aluplatte drucken lassen.“

Deko im Bad

Einige ausgesuchte Deko-Stücke geben Elifs Bad einen persönlichen Touch.

Tipp der Duschenprofis
Neben Urlaubsbildern können auch natürliche Deko-Elemente wie Muscheln, schöne Steine oder Treibholz Ihrem Bad eine erholsame Atmosphäre verleihen und Sie beim Zähneputzen oder Baden in traumhaften Erinnerungen schwelgen lassen. Einfach beim nächsten Urlaub oder Tagesausflug die Augen offenhalten und schöne Stücke mit nach Hause nehmen. Was sich zum Beispiel aus Treibholz machen lässt, zeigt Ihnen dieser Inspirationsartikel.

Hamam-Feeling

Doch nicht nur Deko-Elemente, sondern „auch schöne Badesalze sowie besondere Handtücher verleihen jedem Bad eine persönliche Note“, findet Elif. Sie dekoriert ihr Bad gerne mit schönen Hamam-Tüchern, die sie von ihren Urlauben in der Türkei mitgebracht hat.

Badezimmer mit Hamamtüchern

Die traditionellen Hamam-Handtücher sind nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ.

Die traditionellen Hamam-Handtücher sind nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ.

Hamam-Handtücher
Falls Sie schon einmal im Hamam waren, haben Sie wahrscheinlich auch mit den typischen Hamam-Handtüchern Bekanntschaft gemacht: Im traditionellen türkischen Bad benutzt man nämlich kein flauschiges Frotteehandtuch wie hierzulande, sondern ein Pestemal (auf Türkisch: peştamal): ein großes, dünnes Handtuch aus Baumwolle. Sein Vorteil: Es ist besonders leicht, weich, sehr saugfähig und trocknet außerdem schnell.

Hamam-Handtücher und andere Utensilien im türkischen Bad

Wer in den Hamam geht, bekommt traditionsgemäß ein großes Baumwolltuch.

Im Hamam gehört das Pestemal zur Grundausstattung, das der Gast zusammen mit einem Stück Seife und der Hamam-Schale (Tas) zu Beginn des Bades bekommt. Das Hamam-Handtuch dient dabei nicht nur zum Abtrocknen: Man kann es auch als Ersatz für einen Bademantel oder eine Decke verwenden und sich darin einhüllen.

Wir bedanken uns bei Elif sehr herzlich für die Einblicke in ihre persönliche Wohlfühloase!

Elif von Dear Karma
Die Wahlmünchnerin Elif liebt Mode- und Interiorblogs, Reisen, gute Bücher und gutes Essen. Diesen Themen widmet sich auch ihr Blog Dear Karma. Zu ihren Lieblingsorten gehört unter anderem die türkische Stadt Antalya – dort besucht sie nicht nur regelmäßig Verwandte, sondern geht auch gerne zum Entspannen in einen Hamam. An ihrem Badezimmer schätzt Elif am meisten ihre „geräumige Badewannen-Dusche, da ich sowohl gerne dusche, als auch – vor allem im Winter – sehr gerne bade.“

Wenn Sie noch weitere individuelle Badezimmer kennenlernen wollen, dann schauen Sie unbedingt in unserer Rubrik „Mein Bad“ vorbei: Hier veröffentlichen wir regelmäßig Interviews mit Menschen, die ihre Badezimmertür für uns öffnen und von ihren Bädern erzählen.

Und wenn Sie selbst Ihr Bad in einen echten Erholungsort verwandeln wollen, liefern Ihnen vielleicht diese Beiträge die passenden Inspirationen:

Bilder: Bild 1-6: © Dear Karma; Bild 7: © iStock / Getty Images Plus/ Tolga TEZCAN

Das gefällt mir! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


TrustedShops Garantie

Duschenprofis.de ist durchschnittlich mit 4.80 von 5 Sternen bewertet, basierend auf 211 Bewertung(en) auf Trusted Shops.