Einzigartig duschen – 4 Tipps, wie Sie Ihre Duschkabine verschönern

Frau beim Duschen in der Natur

Es ist Zeit für Veränderung in Ihrem Badezimmer! Mit ein paar kleinen Handgriffen können Sie Wunder bewirken und aus der Standarddusche etwas Besonderes zaubern. Wir zeigen Ihnen anhand von vier Tipps, wie das geht.

Tipp 1: Mit DIY-Badematte duschen

Mit einer Duschmatte sieht Ihre Dusche nicht nur gleich ganz anders aus, sondern fühlt sich auch direkt besser an. Denn Holz sorgt für mehr Wärme und Wohlsein, während eine Steinmatte für eine kleine Fußmassage und damit den Wellnessfaktor sorgt. Diese zwei Ideen von Bloggerinnen zeigen Ihnen, wie Sie einfach selbst eine wunderschöne Duschmatte herstellen.

Idee 1: Die hölzerne Duschmatte


Kristi hat auf Ihrem Blog Addicted2Decorating einen neuen Fußboden für ihre Dusche entworfen: eine wieder herausnehmbare, hölzerne „Matte“. Dafür hat sie Zedernholz verwendet, da dieses besonders robust und widerstandsfähig ist, außerdem hält es viel Feuchtigkeit aus.

Um den Holzboden nachzubauen, brauchen Sie lediglich ein paar Holzleisten, die Sie auf die Größe Ihrer Dusche zuschneiden müssen. Diese werden dann aneinander befestigt, sodass eine Matte entsteht. Wie es genau geht, zeigt Kristi in ihrem Beitrag.

Idee 2: Die steinige Badematte

Auf Ihrem Blog Tattooed Martha zeigt Sacha, wie sie aus einfachen, selbst gesammelten Steinen eine wasserfeste Duschmatte zaubert.

Fuesse stehend auf DIY Steinmatte

Massage für die Füße.

Und das ist gar nicht schwer: Sie benötigen lediglich eine gewisse Anzahl an flachen Steinen (Martha verwendet Steine aus dem Meer, da diese nicht so rutschig sind, wenn sie nass werden), eine Gummimatte mit Löchern aus dem Baumarkt, einen wasserfesten Kleber und etwas zum Unterlegen.

Matte mit aufgelegten Steinen

Mit dem Kleben außen beginnen…

DIY Steinmatte fast fertig

…und die Matte nach und nach auffüllen.

Dann fangen Sie mit den äußeren Steinen an und arbeiten sich vor, bis die Matte mit Steinen bedeckt ist – trocknen lassen, fertig!

Die gesamte, bebilderte Anleitung finden Sie in Sachas Blogbeitrag.

Tipp 2: Ausgefallene Duscharmaturen

Mit den richtigen Armaturen können Sie Ihrer Dusche zu etwas mehr Pep verhelfen. Je nach Stil lassen sich die Duscharmaturen anpassen und variieren. Einfach die alten, langweiligen Armaturen abbauen und neue anbringen, die Ihnen mehr Duschspaß garantieren.

Wie wäre es beispielsweise mit einem LED-Duschkopf? Er sorgt schon morgens für die nötige Portion Party und ist auch sonst ein Highlight. Besonders, wenn Sie gerne zu zweit duschen, wie circa 50 Prozent der Deutschen. Noch mehr Fakten zum Duschen erfahren Sie in unserer Infografik.

LED Duschkoepfe

Mit LED zur besonderen Dusche.

Noch mehr ausgefallene Armaturen, die sicher eine Überlegung wert sind, haben wir auf Instagram entdeckt. Besondere Armaturen machen eine besondere Dusche!

Ein von Andreas (@baegi62) gepostetes Foto am

Tipp 3: Duschwand pimpen

Nicht nur Boden oder Armaturen können Ihre Dusche zum Hingucker werden lassen, auch die Duschwand trägt dazu einen großen Teil bei – wenn Sie sie lassen.

Ein ganz erstaunliches Spektakel bietet eine Duschwand aus Glas mit integrierten LEDs:


Aber auch mit Dekorfolien können Sie Ihre Glasdusche leicht aufpeppen. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Folie für den Gebrauch im Badezimmer geeignet ist, um den besten Halt auch bei hoher Luftfeuchtigkeit zu erzielen. Die Motive sind dabei vielfältig und können von Ihnen nach Belieben gewählt werden. Bambus- und Zenmuster sorgen beispielsweise für innere Ruhe und haben Wellness Potenzial. Abstrakte Figuren verleihen Ihrer Dusche Modernität, maritime Muster einen Hauch von Urlaub.


Mehr kreative Gestaltungsideen mit Dekorfolien für Ihre Duschen, können Sie sich auf unserem Pinterest Board ansehen. Und wenn Sie noch keine Glasdusche besitzen, die Sie dekorieren können, dann sehen Sie sich bei uns im Shop um.

Tipp 4: Fliesen neu gestalten

Nicht selten hat man sich irgendwann an den alten Badezimmerfliesen satt gesehen und verspürt den Wunsch nach Veränderung. Das können mehr Muster oder mehr Farbe, aber auch weniger von beidem sein. Mit ein paar Handgriffen können Sie Ihre Dusche selbst in etwas Besonderes verwandeln, indem Sie Ihre Fliesen überstreichen oder Sie mit tollen Aufklebern versehen.

Streichen

Wichtig beim Fliesenstreichen ist es, dass die Fliesen keine Schäden, also keine kleinen Risse etc., aufweisen und dass Sie dafür hergestellte Fliesenfarben verwenden. Dazu sollten Sie immer mit Grundierung arbeiten, damit die Endfarbe wirklich so herauskommt, wie Sie es sich vorstellen. Sind Sie ein wenig malerisch begabt, können Sie Ihre Fliesen auch mit Mustern versehen. Hier finden Sie eine kleine Anleitung.

Ein von MoveAide (@moveaide) gepostetes Foto am

Kleben

Genauso einfach ist es, seine unschönen Fliesen in der Dusche zu bekleben. So kann der gesamte Look der Dusche umgestaltet werden und die Fliesenfolien verwandeln Ihre Dusche in Ihren individuellen Entspannungsraum.


Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Dusche in eine individuell besondere zu verwandeln, oder auch gleich das ganze Badezimmer. Lassen Sie sich nicht vom handwerklichen Aufwand abschrecken, denn der ist gering. Auf unserem Pinterest Board können Sie sich noch weiter inspirieren lassen.

Viel Freude beim Umgestalten!

Bilder: Bild 1: ©iStock.com/Dirima, Bild 2+3: instagram.com, Bild 4+5+6: www.tattooedmartha.com, Bild 7: ©iStock.com/ mifid, Rest: instagram.com.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das gefällt mir! Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


TrustedShops Garantie

Duschenprofis.de ist durchschnittlich mit 4.78 von 5 Sternen bewertet, basierend auf 220 Bewertung(en) auf Trusted Shops.