Badgestaltung: diese Fliesen liegen 2017 voll im Trend

Fliesentrends 2017 für Ihr Bad

Auch Sie planen ein neues Bad oder möchten Ihr altes renovieren? In diesem Artikel finden Sie eine Auswahl der schönsten und trendigsten Fliesen 2017: Egal ob Holz-, Betonoptik oder doch lieber Vintage-Look – hier ist für jeden Geschmack etwas passendes dabei.

In unserem Artikel „6 stylische Fliesentrends 2016: So wird Ihr Bad zu etwas Besonderem!“ haben wir Ihnen bereits die Fliesentrends 2016 vorgestellt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich 2017 nicht viele Veränderungen zeigen. Weiterhin erfreuen sich großformatige Fliesen in Beton-, Naturstein- oder Holzoptik großer Beliebtheit, doch auch der Vintage-Look und verschiedene DIY-Fliesengestaltungen finden Einzug in unsere Badezimmer. Hier haben wir für Sie die wichtigsten Trends noch einmal zusammengefasst:

Die Fliesen Lookalikes

Es gibt kaum noch Materialien, die nicht mithilfe verschiedenster Keramik-Fliesen nachgeahmt werden könnten: von Beton- bis Holzoptik, kaum ein Wunsch bleibt offen. Als Fußbodenbelag haben Fliesen dabei den Vorteil, dass sie den Originalrohstoffen nicht nur zum Verwechseln ähnlich sehen, sondern im Gegensatz zu vielen anderen Materialien eine besonders gute und schnelle Wärmeleitung besitzen. Vor allem bei Räumen mit Fußbodenheizung spielt diese eine wichtige Rolle.

Holzoptik

Wie auch echter Parkett sorgen Fliesen in Holzoptik für Gemütlichkeit und strahlen, dank einer hervorragenden Wärmeleitung, nicht nur optisch, sondern auch physisch Wärme aus.

Der Gestaltung sind dabei kaum Grenzen gesetzt: mit einer täuschend echten Struktur und vielen verschiedenen Farben können sie problemlos in Wohn- aber auch Nassräumen eingesetzt werden.

Die Fliesen sind dabei nicht nur besonders pflegeleicht, robust und langlebig, sondern punkten auch mit einem guten Preis.

Fliesen im Parkett-Look

Moderne bodengleiche Glasduschen schaffen einen schönen Kontrast zu den eher rustikalen Fliesen in Holzoptik.

Betonoptik

Mithilfe der Betonoptik-Fliese kreieren Sie einen einzigartigen und minimalistischen Look: von der Loft-Ästhetik bis zum Altbau-Stilbruch. Großformatige Exemplare mit sehr schmalen Fugen wirken dabei besonders einheitlich und sparen zudem Arbeitszeit bei der Verlegung.

Je nach Politur und Materialzusammensetzung erhalten die Fliesen eine unterschiedliche Farbe und einen unterschiedlichen Glanz. Die Nuancen reichen dabei von Weiß, über Grau bis hin zu Beige.

Bei einem Einsatz in Nassbereichen, wie dem Badezimmer oder der Küche sollten Sie auf eine geringe Porentiefe und eine entsprechende Imprägnierung achten. Wichtige Informationen hierzu finden Sie auch in unserem Artikel „Grau ist nicht gleich Grau: Sichtbeton im Badezimmer“.

modernes BAdezimmer mit Beton Fliesen

Natursteinoptik

Egal ob Sandstein, Marmor, Granit oder Schiefer: Fliesen gibt es inzwischen in fast jeder Natursteinoptik.

Durch ihre konstante Tönung und Musterung wirken sie auch auf großen Flächen äußerst harmonisch und können eine rustikale oder kühl-moderne Atmosphäre schaffen. Dank nicht vorhandener Poren sind sie, anders als echter Naturstein, besonders pflegeleicht.

Neben der schnellen und einfachen Pflege überzeugen auch Abriebfestigkeit, Farbechtheit und ein günstiger Preis.

helles Badezimmer mit Fliesen in Naturstein-Optik

 

dunkles Badezimmer in Kiefer-Optik

Vintage-Look

Alt, bunt und fantasievoll sind die Stichwörter, die beim Anblick der Fliesen im Retro-Look fallen. Florale Ornamente oder Patchwork sorgen dabei für einen einzigartigen und individuellen Look.

Die bunten Fliesen, die früher nur aus Zement hergestellt wurden, sind heute auch preisgünstig in Keramik erhältlich.

Bei den farbenfrohen und meist kleinformatigen Fliesen gilt jedoch in vielen Fällen „weniger ist mehr“, an Mustern sieht sich der Betrachter schnell satt.

freihstehende Badewanne auf vinatge Fliesen
Vintage Fliesen auf Küchenrückwand

Und so einfach machen Sie den Retro-look selber:

DIY-Fliesenverschönerungen

Ein toller neuer und trendiger Fliesenlook muss nicht immer mit aufwendigen Renovierungsarbeiten einhergehen. Mit den folgenden schönen DIY-Ideen holen auch Sie sich im Handumdrehen die neuen Trendlooks ins Haus.

Selbstklebende Folien

Speziell für Mieter interessant: selbstklebende Fliesensticker. Diese eigenen sich vor allem für kleinere Flächen, egal ob in Form einer dekorativen Bordüre oder eines großflächigen Bildes. Die Aufkleber sind häufig mit Musterdrucken oder Motiven versehen.

Wer größere Flächen in einer einheitlichen Farbe gestalten möchte, sollte sich einen speziellen Fliesenlack zulegen.

bunte vintage Fliesen-Sticker

Fliesenlack

Dank des Fliesenlacks verpassen Sie Ihrem Bad oder Ihrer Küche in wenigen Schritten einen neuen Anstrich. Diese Methode ist vor allem dann empfehlenswert, wenn die alten Fliesen keine Beschädigungen aufweisen.

Zum Streichen der Fliesen sind keine handwerklichen Vorkenntnisse erforderlich, sodass auch unerfahrene Heimwerker dieses Projekt realisieren können.

Grundsätzlich können alle Fliesen gestrichen werden, es sollte jedoch bedacht werden, dass vor allem Bodenfliesen einer besonderen Belastung ausgesetzt sind. Greifen Sie hier lieber auf spezielle 2-Komponentenlacke zurück: Diese sind wesentlich robuster, sehr kratzfest und halten auch der Belastung des Darüberlaufens stand.

Verwandeln auch Sie Ihr Bad in eine moderne Wohlfühloase und wählen Sie Ihre persönliche Lieblingsfliese. Egal ob aus Beton oder Holz, Keramik oder als Folie, Ihrer Gestaltungsfreiheit sind kaum Grenzen gesetzt.

Bilder: Titelbild: ©istock.com/ hikesterson

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*