Ich vermisse die Erklärung für den Begriff:

Das Lexikon ist in Arbeit, wir bitten noch um etwas Geduld.

Zurück


Zur Geschichte der Dusche

Ein eigenes Badezimmer in der Wohnung mit fließendem Warmwasser, mit Waschbecken, WC und Duschkabine – das ist in unseren Breitengraden heute eine Selbstverständlichkeit. Doch ist dies eine Errungenschaft unserer modernen Zeit: erst im 19. Jahrhundert wurden in Europa Duschen in Kasernen und öffentlichen Badeanstalten eingebaut.

Die allerersten Duschen waren keine Inneneinrichtung und auch nicht von Menschen gebaut, sondern gewöhnliche natürliche Gebilde: Wasserfälle. Das herabströmende Wasser wusch die Badenden völlig sauber und war effizienter als das Baden in einer traditionellen Wanne, welche das manuelle Einfüllen des Wassers sowie das Ausschütten desselben erforderte. Die Menschen in der Antike begannen, diese Naturphänomene nachzubilden, indem sie nach dem Waschen Kannen mit oft sehr kaltem Wasser über sich ergossen. Es gibt Belege von Duschräumen in Privathäusern im alten Ägypten und Mesopotamien, wo sich die Oberschicht von ihren Bedienten waschen ließ. Diese waren jedoch aus heutiger Sicht gesehen unterentwickelt, sie hatten rudimentäre Drainagesysteme und das Wasser wurde nicht in die Räume gepumpt, sondern getragen.

Die alten Griechen entwickelten die ersten richtigen Duschen mit Wasserzuleitungen, auch die wohlhabenden alten Römer hatten in ihren Landhäusern "hängende Bäder", also Vorläufer der modernen Duschen. Heutzutage ist Duschen kein Luxus mehr - um die tägliche Körperpflege möglichst angenehm und komfortabel zu gestalten, gibt es Glas-Duschkabinen in vielen Formen und Größen.

Seitenanfang
TrustedShops Garantie

  Duschenprofis.de ist durchschnittlich mit 4.78 von 5 Sternen bewertet, basierend auf 169 Bewertungen auf Trusted Shops.

  Saturday, 03. December 2016     14386117 Zugriffe seit Tuesday, 15. July 2003  
Yandex.Metrica